MOST - Int. Sidecar Trophy

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Brünn, Int. Sidecar Trohpy 19.- 21.04.2024

Max und Julia, unser jüngstes Team, machte sich auf den Weg nach Tschechien zum ersten Rennen der Int. Sidecartrophy. Bei eisigen Temperaturen um 0 Grad kamen sie bei der Strecke an.

Am Freitag ging der erste Lauf erst um 17:10 Uhr los, daher war noch genug Zeit um ein paar Verbesserungen vorzunehmen. Das erste Kennenlernen mit der Strecke war ne Hausnummer, Brünn ist ein schneller und kurviger Kurs mit einigen auf und ab’s, bis man die richtige Brems- Schalt- und Wechselpunkte inne hat, dauerts.

Nach dem ersten Lauf kam Björn Gnefko zu Besuch der das Gespann zur Verfügung gestellt hat.

Am Samstag das erste Quali: Das Wetter war sehr schwer einzuschätzen, typisch April veränderte sich mehrfach und wurde immer kälter. Während des Laufs hatte das Team erneute Probleme mit dem Kühlsystem und musste abbrechen.
Am Abend mit einer Verspätung von 40 Minuten ging es um 19.00 Uhr ins Sprintrennen über 8 Runden. Hier konnte das Team Platz 22 belegen.
Am Sonntag früh nochmal alles entlüftet und ab ins Warm Up, die Zeiten waren wieder besser. Team Bell/Preisinger konnte nach einer Stunde Pause und nochmals entlüften, etwas verspätet hinter dem Feld und dem Safety-Car ins Rennen starten.
Nachdem mehrere Gespanne ins Kiesbett gerutscht sind wurde abgebrochen. Beim Restart war auch der Silberpfeil zur richtigen Zeit am richtigen Ort, leider spritze nach der vierten Runde das Kühlwasser wieder raus. Julias Plattform war komplett nass und so musste das Team frühzeitig die Strecke verlassen.
Der Frust war groß, hielt aber nicht lang an, da das befreundete Team Markus und Lena #43 aus Regensburg den zweiten Platz belegten. Großer Respekt an dieser Stelle!

Nach diesem nervenaufreibenden Wochenende zeigt sich trotzdem das wir alle gemeinsam den Sport im Vordergrund haben.

Vielen Dank an unsere Sponsoren, die uns auf dem Weg unterstützen!